Der Weg der Wasserfälle im Tal von Gaina

Wanderung im Tal von Gaina

Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken bei unseren Aufenthalten bei Villa Franciacorta. Im September haben wir eine wunderschöne Wanderung durch das Tal der Wasserfälle gemacht. Von unserem Ausgangspunkt Villa Gradoni nur ein Katzensprung entfernt. Fährt man ins Zentrum von Monticelli Brusati, sieht man bald einige Wegweiser zu den Wasserfällen – genannt Cascate. Durch ein paar kleine Gassen, geht es in das angeschlossene Dorf Gaina. Verschiedene Parkplätze sind gut ausgewiesen. Sollte man an dem oberhalb gelegen Parkplatz halten, ist es trotzdem zu empfehlen, den Wegweiser “Cascate” unterhalb zu folgen. Andererseits macht man die Tour rückwärts und da ist weder die Orientierung sehr einfach, noch die Aussicht vergleichbar gut.

Los geht es also Richtung Wald durch das Tal. Auf dem Weg dort hin kommt man an einem Oliven-Hain vorbei. Immer gerade aus – hier fehlen ein paar weitere Hinweise.

Sobald man den Bachlauf erreicht hat geht es aber dann auch schon los. Das erste Stück ist für alle Dasselbe. Dann muss man sich entscheiden: Die anspruchsvolle Experten-Runde oder doch lieber Variante B?

Wir haben uns für den Hinweg die Experten-Runde ausgesucht. Festes Schuhwerk und ein bisschen Mut gehören hier schon dazu. Wir waren jedenfalls froh um unsere Wanderschuhe. Mit kleinen Kindern ist dieser Weg nicht zu empfehlen. Die Wanderung führt größtenteils durch das Flussbett. Bei Nässe kann es sehr rutschig werden. Ansonsten ist der Experten-Weg auf jeden Fall ein tolles Abenteuer, um durch das Tal nach oben auf den Berg zu laufen!

Oben angekommen trennen sich die Wege. Man kann linker Hand bis runter an den Iseosee laufen. Rechter Hand mit Variante B wieder leichten Fußes zurück nach Gaina. Da wir das Auto dort geparkt haben, ging es für uns zurück zum Anfang. Zwischendrin muss man ein bisschen suchen, da die Beschilderung nicht ganz eindeutig ist. Da es sich aber meist um Rundwege handelt, findet man sich bald gut zu Recht. Insgesamt war es ein toller Ausflug von ca. 2,5 Stunden!

Sonnige Grüße,

 

Alessa & Olli

 

P.S.: Danke an Basti und Katha für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.